direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Zeitplan zum Studium in Europa

Bewerbungsprozedur

Oktober
Ausschreibung der Studienangebote in den Ausschreibungen in der Infothek bzw. den betreuenden Hochschullehrer/innen
Oktober bis Dezember
Länderspezifische Informationsveranstaltungen für das Studium im Ausland organisiert durch das Akademische Auslandsamt, siehe Termine [1]
Zusätzlich: fachspezifische Informationsveranstaltungen durch Hochschullehrer/innen (Aushänge in den Fakultäten beachten!)
Dezember
Sprachtests durch die ZEMS, Zentraleinrichtung moderner Sprachen, www.zems.tu-berlin.de [2]
Nachweis der Sprachkenntnisse durch die einzelnen Dozenten der ZEMS der TU, FU oder HU. Benötigte Formulare sind unter Formulare [3] zu finden.
Januar
Bewerbungstermin Abgabe der Bewerbung bei den pro­grammverantwortlichen Hochschullehrern oder im Akademischen Auslandsamt (siehe Ausschreibung = Aktuellste Information, erhältlich in der Infothek im Campus Center), Bewerbungsformulare und Hinweise zum Ausfüllen sind hier [4] zu finden.
Januar bis März
Ggf. Auswahlgespräche, Benachrichtigung per Post
Ende April
Nominierung (vorläufige Ablehnung/Zusage) der Stipendiat/innen von Seiten der TU, Benachrichtigung der Studierenden per Post, Anmeldung der ausgewählten Studierenden durch die programmverantwortlichen Hochschullehrer bzw. das Akademisches Auslandsamt an der Partneruniversität.
April-Juni
Die Partnerhochschule nimmt mit dem/der Stipendiaten/in, dem verantwortlichen Hochschullehrer oder dem Akademischen Auslandsamt per Mail Kontakt auf und übersendet Informationen für die Einschreibung an der Partneruniversität. Dieses Verfahren verläuft je nach Partneruniversität unterschiedlich - bitte in den Erfahrungsberichten nachlesen. Falls kein Kontakt seitens der Partneruni hergestellt wird, eigenständig an der Partneruniversität erkundigen!!!
Mai-Juni
Bewilligungsbescheid (endgültige Zusage) über den ERASMUS+ Platz und das damit zusammenhängende Stipendium wird den Stipendiaten per Post übersandt.

Der persönliche Zeitplan - Vorbereitung

Sommer bis Dezember
Wahl des Gastlandes
  • Lesen der Ausschreibungen  [5]
  • Klären der Unterrichtssprache
  • Erfahrungsberichte ehem. Austauschstudierender lesen (Infothek)
  • Lesen von Studienführern und Vorlesungsverzeichnissen des Gastlandes bzw. der Gasthochschule (im Internet) und Kurszusammenstellung
Am Buddyprogramm [6] (ab September/ Oktober) teilnehmen und Erfahrungen von Austauschstudierenden sammeln
Gespräch mit den programmverantwortlichen Hochschullehrer/innen bzw.
Prüfungsbeauftragten und Abklärung des Studieninhaltes im Ausland:
  • wie passt das Auslandsstudium in den Lehrplan
  • akadem. Jahr/ akadem. Semester mit Besuch der Vorlesungen
  • Studien- oder Abschlussarbeit für ein Semester
  • Doppelabschluss und andere Zusatzdiplome
  • Anerkennungsfragen
Sprachvorbereitung/ Spracherwerb
  • Kursangebote der ZEMS [7] und der SKB [8] der TUB, private Sprachkurse
  • Sprachtandems nutzen an Sprachschulen oder über das Buddyprogramm [9]
Sprachtest der ZEMS
Januar
Abgabe der Bewerbung
Januar-März
Vorbereitung auf Auswahlgespräch (Januar - März); Antrag auf Auslands-BAföG [10] (sofort nach Auswahl stellen); Weiterhin Sprachvorbereitung/ Spracherwerb, Studienvorbereitung und Informationen zum Gastland und zur Gastuniversität sammeln
März-April
Die Nominierung (vorläufige Zusage) wird in der Regel per Post von den verantwortlichen Hochschullehrern der TU Berlin bzw. vom Akademischen Auslandsamt an die ausgewählten Studierenden übersandt. Zeitgleich mit der Nominierung erhalten die Partneruniversitäten die ERASMUS+ Unterlagen der Bewerber/innen.
April-Juni
Nach der positiven Entscheidung der Partneruniversität werden die Bewerber/innen persönlich von der Partneruniversität, über die programmverantwortlichen Hochschullehrer oder über das Akademische Auslandsamt mit weiteren Informationsmaterialien und Anmeldeunterlagen versorgt (Letter of Acceptance), siehe Kapitel ‚Anmeldeunterlagen für die Partnerhochschule’.

Achtung:
Die Fristen enden häufig Ende März bzw. Ende April!

Falls kein Kontakt seitens der ausländischen Partneruni hergestellt wird, ab Mai eigenständig an der Partneruniversität im Exchange Office oder bei den dortigen verantwortlichen ERASMUS+ Hochschulprofessoren bzw. den ERASMUS+ Koordinatoren erkundigen!!!
Mai
Etwa Mitte Mai muss die eventuelle Bewerbung für den EILC-Sprachkurs im AAA (bei Frau Schimko) eingegangen sein. Der Bewilligungsbescheid (endgültige Zusage) gibt Auskunft über die voraussichtliche Dauer und Höhe des ERASMUS+ Stipendiums. Damit kann im Immatrikulationsamt eine Beurlaubung semesterweise beantragt werden. Im selben Brief werden u. a. Formulare verschickt, die im Verlauf des Austausches ausgefüllt und zum Auslandsamt gesendet werden müssen. Hinweise dazu finden sich im Pre-Departure-Info, welches per E-Mail verschickt und in der Pre-Departure-Info-Session
Reisevorbereitungen
Das Pre-Departure-Info und die Erfahrungsberichte der Infothek geben viele nützliche Hinweise zur Reisevorbereitung. Wichtig für die Vorbereitung sind:
  • Krankenversicherung,
  • evtl. Haftpflichtversicherung,
  • Beantragung von Urlaubssemestern,
  • Einrichtung eines Girokontos bei deutschem Geldinstitut und
  • eine Wohnung / ein Zimmer im Gastland zu organisieren. Eine Kontaktaufnahme zu ehemaligen Austauschstudierenden bzw. das gründliche Lesen der Erfahrungsberichte wird zur Klärung der oben genannten Punkte sehr empfohlen!
 

Infothek im Campus-Center

Mo 10:00 - 13:00 Uhr
Di 14:00 - 17:00 Uhr
Do 12:00 - 15:00 Uhr
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008